Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur.
Contact us now +1128 5255 8454
support@elated-themes.com

Instagram Feed

So pinnst du richtig – 5 Tipps

So pinnst du richtig – 5 Tipps

Egal ob du gerade erst mit Pinterest startest oder schon eine Weile im Pin-Business mit spielst. Oftmals habe ich gemerkt, dass viele Leute einfach falsch pinnen. Denn es gibt beim Pinnen doch einige Dinge zu beachten, die auch du beherzigen solltest.

Damit dein Profil an Reichweite gewinnt und du auch Geld mit Pinterest verdienst (wie das geht, erfährst du hier), solltest du dich unbedingt an bestimmte Regeln halten! 

Los gehts!

Tipp 1: Regelmäßig pinnen

Es bringt kaum etwas, wenn du nur 1 x die Woche 200 Pins aufeinmal hochlädst, bzw. fremde Pins pinnst.

Du solltest deinen Account regelmäßig bespielen. Was bedeutet das genau?

– Mehrmals täglich – z. B. morgens, mittags und abends pinnen. Wenn dir das zu aufwendig ist, kannst du ein Automatisierungstool wie Tailwind nutzen.

 

Tipp 2: Prüfe was du pinnst

​JETZT ​Unfairen

 Vorteil ​Sichern!

​Ich zeige dir, wie du täglich Tausende Besucher durch Pinterest auf deine Webseite/Blog bekommst! 

​Hiermit melde ich mich zu dem kostenlosen Newsletter an. Annika schickt mir regelmäßig unschlagbare Tipps und Tricks für mein Wachstum auf Pinterest!

Nicht jeder Pin eignet sich auch zum weiterpinnen/merken. Im schlimmsten Fall steckt sogar ein SPAM Account hinter dem Pin und dein Profil könnte am Ende sogar gesperrt werden.

Auf folgende Dinge solltest du außerdem beim Pin achten.

– achte auf eine gute Bildqualität

– achte auf die Quelle, also auf welche Seite der Pin verweist. Die Seite sollte auf https laufen und ein Impressum ist natürlich auch vorhanden! Mehr dazu bei Tipp 5.

– die Pins sollten eine aussagekräftige Beschreibung (inklusive relevanter Keywords) haben. Im Notfall kannst du eine fehlende oder unschöne Beschreibung sogar ergänzen.

– die Pins sollten die richtige Größe haben (kannst du hier nachlesen)

 

Tipp 3: Nutze Keywords

Beim Hochladen der Pins und sowieso gilt bei sämtlichen Beschreibungen, dass diese die wesentlichen Keywords enthalten. Wie du die findest, siehst in meinem neuen E-Book „Pin Dich Reich“.

 

#4 Pins in die richtigen Boards

Zum einen solltest du natürlich etwas Mühe in eine sinnvolle Boardbeschreibung stecken. Dazu gehört auch, dass die Boards der richtigen Kategorie zugeordnet werden. Zudem ist es wichtig, dass du deine Pinnwand mit den Boards entsprechend organisierst. Das bedeutet, dass du Pins auch nur in die passenden Boards pinnst.

Beispiel: Ein Pin über Abnehmen im Schlaf sollte nicht in eine Pinnwand über Kinderspiele gepinnt werden.

Klar, oder?

 

#5 Achte auf die Links

Wenn du Pins von einer neuen Quelle (Webseite) pinnst, solltest du diese erstmal prüfen und dir die Seite kurz ansehen.

Verwende nur Links, die auch funktionieren. Manchmal kann es sein, dass nur auf die URL des Bildes verlinkt wurde. So etwas zu merken, schadet deinem Profil.

Verkürzte Links wie bit.ly solltest du auch ignorieren. Auch hier besteht die Gefahr, dass dein Account gesperrt wird, wenn du solche Pins in deinen Boards speicherst.

Wenn du merkst, dass der Pin zu einer SPAM Seite führt, handelt es sich offenbar um einen dreisten Pin-Klau. Dies passiert in letzter Zeit leider häufig. Um Pinterest zu helfen, dieses Problem zu unterbinden, kannst du diese Pins als SPAM melden. Wenn du selber von dem nervigen Pin-Dieben betroffen bist, kann dir dieser Artikel helfen.

 

Möchtest du dir auch ein passives mehrstelliges Einkommen mit Pinterest aufbauen? Ich habe gerade mein neues E-Book „Pin Dich Reich“ veröffentlicht. Hier habe ich meine gesamte Pinterest Strategie offen gelegt.

Ich biete das E-Book zur Zeit für nur 29 € statt 129 € an. Sei also schnell und schnapp dir das Buch jetzt noch, um endlich soviel Geld wie du möchtest zu verdienen!

-> -> -> Ja, ich möchte das E-Book sofort zugeschickt bekommen.

 

No Comments
Post a comment

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Statistik (1)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern.
Cookies anzeigen
Marketing (1)
Wir verwenden Marketing-Dienste, um dir interessante Angebote und Angebote Dritter anzuzeigen. Außerdem möchten wir dir gerne nur Werbung zeigen, die dich auch tatsächlich interessiert.
Cookies anzeigen

Breaking News:

Nutze die Kraft der 999+ Power Wörterfür 300 % mehr Klicks auf deine Beiträge

​Hier kostenloses E-Book anfordern

​Ich gehe sorgsam mit deiner Email Adresse um und schicke dir ledigliche nützliche Tipps und Tricks rund um Pinterest. Du kannst dich jederzeit davon abmelden!