Ultimative Anleitung gegen Pin Diebe
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur.
Contact us now +1128 5255 8454
support@elated-themes.com

Instagram Feed

Ultimative Anleitung gegen Pin Diebe

Ultimative Anleitung gegen Pin Diebe

Umso größer und bekannter dein Pinterest Account wird, desto größer ist auch die Chance, dass deine Pins geklaut werden. Diese Pins werden 1 zu 1 übernommen und auf Spam Seiten geleitet. Das ist sehr ärgerlich für dich. Denn natürlich verlierst du so an Glaubwürdigkeit. Ich selber bin auch schon oft „Opfer“ dieser Spam Profile geworden.

Pinterest geht zwar heftig dagegen vor und sperrt diese Profile. Leider erwischt es dabei auch oft die falschen Nutzer, die dann fälschlicherweise auch gesperrt werden. Auch ich bin bereits 2 mal unter den Radar von Pinterest gekommen. Einmal wurde mein Profil wieder entsperrt, das andere mal leider nicht.

In diesem Beitrag möchte ich zeigen, was du tun kannst, damit deine Pins zum einen nicht geklaut werden bzw. was du dagegen tun kannst. Außerdem zeige ich dir, was du tun solltest, wenn dein Account gesperrt wurde.

Das solltest du bei einem Pin-Klau tun

Wenn du einen fremden Pin entdeckst, der nicht auf die Webseite des Urhebers verlinkt ist, sondern auf eine dubiose SPAM Seite, solltest du den Pin melden.

Mein Pin wurde gestohlen! Das kannst du tun!

Es gibt die Möglichkeit, den Pinklau zu melden. Das ist etwas umständlich, aber funktioniert gut! Klicke auf die 3 Punkte „Pin melden“.  Dann folgst du den Schritten, die ich dir als Sreenshot bereitgestellt habe:

 

 

 

​JETZT ​Unfairen

 Vorteil ​Sichern!

​Kennst du alle Gruppenboards, die dir Tausende von Klicks generieren? 

​Hiermit melde ich mich zu dem kostenlosen Newsletter an. Annika schickt mir regelmäßig unschlagbare Tipps und Tricks für mein Wachstum auf Pinterest!

 

Bei dem letzten Formular solltest alle freien Felder ausfüllen, sonst kannst du es nicht abschicken. Zuem kannst du auch mehrere geklaute Pins melden.

Achtung: Nicht wählen: „Alle entfernen“, da sonst auch die nicht betroffenen Bilder gelöscht werden.

So solltest du deine Pins schützen

Natürlich kannst du nicht ständig Pinterest durchsuchen, um geklaute Pins zu melden. Wenn dir aber eigene Pins in deinem Feed vorgestellt werden, solltest du sie unbedingt prüfen, ob deine URL dahinter verlinkt ist.

Besonders wichtig ist aber, dass du jeden deiner Pins mit deinem Logo oder auch die URL auf dem Pin vermerken. So kannst du zumindest ein Urheberrecht beweisen.

So kannst du einen ganzen Account melden

Oftmals – wenn der Verdacht eines SPAM-Accounts besteht, macht es Sinn, ganze Accounts zu melden. Dazu klickst du auf diese  Kontakt-Seite von Pinterest auf. Dort klickst du auf Eine Richtlinienverletzung melden – Spam melden und folgst den weiteren Schritten.

 

Achtung! So könnte auch dein Account für immer gesperrt werden

Wie du bereits erfahren hast, wurde ich schon 2 mal Opfer von einer Account Sperre. Das war ziemlich ätzend und ich habe mich sehr hilflos gefühlt. Plötzlich brachen 2 große Einnahmequellen weg.

Leider ist es so, dass Accounts ohne Vorwarnung gesperrt werden und man sofort keinen Zugriff mehr auf den Account hat. Pinterest versucht zur Zeit mit aller Macht, die Spammer-Seiten loszuwerden und daher kann man selber schon mal schnell in den SPAM-Radar von Pinterest gelangen.

Das solltest du unbedingt vermeiden:

  • Prüfe immer zuerst, ob die Webseite des Pins vertrauenswürdig ist. Zudem solltest du darauf achten, ob sie https läuft
  • Beim Pinnen solltest du nicht wie ein Roboter pinnen. Vermeide es, 30 Pins in kurzer Zeit zu pinnen, auch solltest du nicht immer die gleichen Kommentare schreiben. Das Pinnen sollte menschlich rüberkommen, zwanglos und nicht maschinenhaft
  • Affiliate-Links und verkürzte Links sind verboten
  • Wenn du Hashtags verwendest, nutze nicht mehr als 5 und nur solche, die thematisch passend sind
  • Verstoße bloß nicht gegen die Pinterest-Richtlinien.
  • Wenn du ein Tool zum Vorplanen deiner Pins nutzt, sei sicher, dass es ein offizieler Partner von Pinterest ist (z. B. Tailwind)

 

So reagierst du, wenn dein Account gesperrt wurde

Vielleicht hast du nicht alle Dinge beim Pinnen beachtet und bist unter den Radar von Pinterest geraten – dein Account wurde nun leider gesperrt?

Erstmal tief durchatmen! Die Welt geht nicht unter! Nachdem du dich etwas beruhigt hast, solltest du folgende Schritte einleiten.

1. Pinterest wird dir eine Email schicken. Auch bitte im Spam Ordner nachsehen

2. Du kannst auf die Mail antworten. Stelle in einem höflichen Ton klar, dass du kein Spammer bist. Verlinke deine Webseite und bitte um eine erneute Überprüfung. Achte unbedingt darauf, dass dein Name im Impressum aufgeführt ist.

3. 3 Werktage sind vergangen und du hast immer noch keine Nachricht erhalten? Nun kannst du dich über die Pinterest Community an das Marketing Team in Deutschland wenden.

 

Du brauchst noch mehr Unterstützung, damit Pinterest richtig in Fahrt kommt?

Ich habe gerade ein E-Book veröffentlicht, wie du dir mit Pinterest ein mehrstelliges passives Einkommen aufbauen kannst.

Hier gelangst du zum E-Book „Pin dich Reich“!

 

1 Comment
Post a comment

Breaking News:

Nutze die Kraft der 999+ Power Wörterfür 300 % mehr Klicks auf deine Beiträge

​Hier kostenloses E-Book anfordern

​Ich gehe sorgsam mit deiner Email Adresse um und schicke dir ledigliche nützliche Tipps und Tricks rund um Pinterest. Du kannst dich jederzeit davon abmelden!